Das CFD steht für Contract for Difference. Hierbei handelt es sich um eine Vereinbarung zwischen zwei Parteien. Es wir mal ganz vereinfacht gesagt mitstock-exchange-642896_1280 Differenzen gehandelt, und zwar mit der Differenz vom Eröffnungskurs zum Schlusskurs. CFDs ist der Handel mit Finanzprodukten, CFDs sind also derivative Produkte. Durch die derivativen Produkte wird es Ihnen ermöglicht auf der Basis von aktuell stattfindenden Markpreisbewegungen zu handeln (traden). Sie nutzen die CFDs, um auf die künftige Entwicklung der Marktpreise zu spekulieren. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie von fallenden oder steigenden Märkten profitieren. Verkaufen Sie, so profitieren Sie von fallenden Kursen. Bei einer Kaufposition profitieren Sie von steigenden Kursen. Weiterhin können Sie an eine Vielzahl von Märkten Handel betreiben. Mit CFDs können Sie Aktien, Indizes und Rohstoffe handeln.

Vorteile und Nachteile mit CFDs?

Diese Frage ist gar nicht so einfach zu beantworten, denn Gedeih und Verderb können oftmals dicht beieinanderliegen, um es mal salopp zu sagen. Der Handel ist meistens eine sehr Riskante und vor allem ein spekulatives Unternehmen. Bei diesem können Sie schnell sehr viel Geld verlieren, aber auch das Gegenteil viel Geld verdienen kann erreicht werden. Vor allem als Anfänger haben Sie noch nicht die Kenntnisse dafür. Darum ist Vorsicht geboten.
Wenn Sie genaues Wissen haben, worauf Sie sich dabei einlassen und auch über die finanziellen Mittel verfügen, dann können Sie mit einem geringen Teil Ihres Betrages in diesem Bereich spekulieren. Kaufen Sie nur Produkte, die Sie verstehen. Planen Sie aber immer einen Totalverlust ein.

CFD Handelsplattformen in Deutschland

CFD Broker in Deutschland zu suchen kann mehrere Gründe haben. Ein Grund wird sein, das durch die deutsche BaFin – die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht –  diese Unternehmen kontrolliert und reguliert werden. Ist das Handelskonto in Deutschland, ist dieses auch an die in trade-453002_960_720Deutschland geltende Einlagensicherung von 100.000 Euro je Handelskonto gebunden.
Ein weiterer Grund ist auch der leistungsstarke Kundendienst in deutscher Sprache. Dabei fällt auf, die deutschen Anbieter arbeiten mit höheren Mindestanforderungen, als für die Eröffnung eines Handelskontos erforderlich sind. Im Gegenzug bekommen die Trader mehr Sicherheit, Sicherheit, die von ausländischen CFD Handelsplattformen nicht angeboten werden. Das kommt auch daher, dass diese ausländischen Unternehmungen an Standorten beheimatet sind, die sich durch Regulierungs-Richtlinien nicht gerade auszeichnen.
In Deutschland gibt es Anbieter, die im internationalen Test der CFD Broker durchaus mithalten. Angeführt sei noch, dass bei der Standortfrage es durchaus möglich ist, dass der Sitz im Ausland ist, aber deutsche Niederlassungen betrieben werden.

Hier 5 CFD Broker in Deutschland

  • GMFX hat seinen Hauptsitz in Großbritannien und hat eine deutsche Niederlassung
  • ETORO hat seinen Hauptsitz in Zypern und ist einer der bekanntesten Broker im Bereich des Handels mit Devisen
  • XTB ist ein in Warschau Polen beheimateter Broker und ist im Bereich mit Devisen und CFD tätig. Wird von der deutschen BaFin reguliert
  • Plus 500 der seinen Hauptsitz in London hat und ist weltweit präsent. Für Anfänger auf dem Gebiet durch seine kostenlose Demo besonders beliebt
  • QTRADE GmbH ist ein klassischer Finanzdienstleister mit Sitz in München. Sein Spezialgebiet ist die Vermittlung von Devisen- und CFD-Geschäften

Für die Teilnahme am Forex Trading müssen Privatpersonen ein Handelskonto bei einem Forex Broker eröffnen. Diese Dienste werden im Internet von globalen Brokern offeriert. Um den richtigen Forex Broker zu finden, sollte ein detaillierter Forex Broker Vergleich durchgeführt werden. Ihre Dienste bieten deutsche und internationale Broker zu unterschiedlichen Bedingungen an. Jeder Trader muss einen individuellen Handelsstil blur-1853262_1280suchen, damit er mittels Forex Broker Vergleich exakt den Broker findet, der seinen Tradinggewohnheiten und dem Risikoprofil exakt gleichkommt.

Für Einsteiger sind die bereitgestellten Lehrmaterialien von Bedeutung, weil sie mit dem globalen Devisenhandel erst Erfahrung sammeln müssen. Ein Vergleich der Forex Broker zeigt auch ausländische Anbieter, deren Webseite und auch die Lehrbücher, die nur in englischer Sprache angeboten werden. Wird die englische Sprache nur bedingt beherrscht, sollte deutschsprachige Anbieter selektieren, um ein besseres Verständnis für die Lehrgänge und Webinare zu bekommen. Manche Broker offerieren auch über einen Chatroom ihren Online Support an oder positionieren einen persönlichen Berater zu jedem Händler, der telefonisch oder per E-Mail kontaktiert werden kann.

Der Forex Handel will gelernt sein

Ein guter Forex Broker offeriert seinen Kunden beim internationalen Devisenhandel zahlreiche Hilfestellungen. Darunter zählen ein gebührenfreies Demokonto, das Einsteigern und auch erfahrenen Tradern zahlreiche Hilfe bietet. Anfänger lernen durch das Demokonto den Einstieg in den Handel mit Forex, ohne in der Realität Geld einsetzen zu müssen. Im globalen Devisenhandel besteht die Gefahr, Verluste einzufahren und deswegen ist eine gute Vorbereitung unerlässlich. Erfahrene Trader arbeiten mit dem Demokonto für die Entwicklung und Tests neuer Vorgehensweisen im Handel. Additional zum Demokonto ist ein zuverlässiger Kundensupport von Bedeutung, um online, per Telefon oder E-Mail erreichbar zu sein. Der Devisenhandel ist unverzüglich vollzogen. Deswegen setzen Trader auf eine robuste Technik und eine unverzügliche Realisierung ihrer Order ohne Zeitverzögerung. Ein Support muss rund um die Uhr bei technischen Problemen offeriert werden. Damit sind auch alle anderen Probleme eingeschlossen, die eventuell entstehen könnten. Über einen Forex Broker Vergleich bekommt der Trader die Information, ob die einzelnen Broker über eine Hotline verfügen, ob für diverse Themen Webinare angeboten werden oder ob Tradingkurse im Angebot zu finden sind.

Die wichtigsten Merkmale bei einem Forex Broker Vergleichbills-496229_1280

  • die verwendete Handelsplattform
  • die bereitstehenden Lehrmaterialien
  • die offerierten Marktanalysen
  • die Aktualität der bereitgestellten globalen Wirtschaftsdaten
  • die Geschäftsbedingungen und Gebühren des Brokers

Einen hohen Gewinn durch den passenden Broker erzielen

Wurde nach einem Forex Broker Vergleich der richtige Broker eruiert, kann bereits mit einem minimalen Geldeinsatz eine hoher Gewinn eingefahren werden. Dies ist darauf zurückzuführen, dass im globalen Handel mit Devisen Hebel in Bewegung gesetzt erden können, deren Proportion jeder Broker selbst festlegt. Bei einer Proportion von 1:100 ist eine Einlage des Forex Traders von 100,00 Euro erforderlich, um den Handel von 10.000,00 Euro durchzuführen. Bei einer positiven Entwicklung des Kurses steigert sich entsprechend der Gewinn des Devisenhändlers.

Im Einsatz der Proportionierung ist auch der größte Nachteil für private Händler bei Devisen zu finden. Ist die Entwicklung des Devisenkurses anders als vorher angenommen, ist durch den Hebeleinsatz nicht nur das zur Verfügung stehende Kapital verloren, auch den finanzielle Verlust steigert sich um ein Vielfaches. Es ist durchaus möglich, dass der Händler einen additionalen Betrag auf sein Handelskonto beim Forex Broker parken muss, um einen Ausgleich des Verlustes herzustellen.